Preisverleihung am Dies Academicus 2022 der Siegenthaler Stiftung: Förderung des akademischen Nachwuchses

2003 gründete Walter Siegenthaler anlässlich seines 80. Geburtstags die Walter und Gertrud Siegenthaler Stiftung zur Förderung des akademischen Nachwuchses an der Medizinischen Fakultät der UZH. Am Dies academicus verleiht die Stiftung jeweils zwei verschiedene Auszeichnungen in Form eines Forschungsstipendiums und  Wissenschaftspreises.

Das Forschungsstipendium

Das Forschungsstipendium 2022 geht an MD, PhD Alexander Ring, Assistentarzt am Universitätsspital Zürich, Klinik für Medizinische Onkologie und Hämatologie. Der Dekan gratuliert herzlich zu diesem Erfolg!

Forschungsschwerpunkt: «Establishing a translational liquid biopsy platform for biomarker discovery and therapeutic targeting of micrometastatic dormancy in breast cancer».

Die Stiftung vergibt Stipendien für Forschungszwecke im In- und Ausland mit einer Laufzeit von jeweils ein bis zwei Jahren an junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Medizinischen Fakultät. Das Forschungsstipendium ist mit 50 000 Franken pro Jahr dotiert. UZH Foundation

Der Wissenschaftspreis

Der Wissenschaftspreis 2022 geht an PD Dr. med. André Euler, Arzt am Universitätsspital Zürich, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie. Der Dekan gratuliert herzlich zu diesem Erfolg!

Forschungsschwerpunkt: «Bone Mineral Density Quantification from Localizer Radiographs: Accuracy and Precision of Energy-integrating Detector CT and Photon-counting Detector CT».

Die Stiftung vergibt den Wissenschaftspreis an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich, die im Bereich der klinischen oder der translationalen medizinischen Forschung herausragende wissenschaftliche Leistungen auf international kompetitivem Niveau erbringen. Dieser Preis ist mit 20 000 Franken dotiert. UZH Foundation