Habilitation und Umhabilitation

Habilitationsordnung

Bitte lesen Sie die Habilitationsordnung genau durch. In Abweichung zur Habilitationsordnung § 7 müssen die Unterlagen für die Beförderungskommission nur in 4-facher Ausführung eingereicht werden.

Habilitationsordnung

Zeitlicher Ablauf

Ablauf Habilitation und Umhabilitation (PDF, 224 KB)

  • Einholen des Gutachtens der Fachvertretung
  • Besprechung an Fachbereichssitzung
  • Sie reichen die Unterlagen an die Beförderungskommission ein gemäss Checkliste
  • Durch die Beförderungskommission werden die eingereichten Unterlagen und die eingeholten Gutachten evaluiert
  • Bei Befürwortung des Antrages durch die Beförderungskommission werden Sie zu einer Probevorlesung eingeladen, die im Rahmen einer Fakultätssitzung stattfindet
  • Ihr Habilitationsverfahren ist abgeschlossen, wenn Sie vom Rektorat die Venia Legendi erhalten haben. Ab diesem Zeitpunkt dürfen Sie den Titel Privatdozentin oder Privatdozent verwenden.

Nachweis Didaktik

Für die Anmeldung zur Habilitation oder Umhabilitation benötigen Sie Nachweise für insgesamt mindestens zwei Tage Weiterbildung in Didaktik.

Das Dekanat bietet den Basiskurs Didaktik und den Orientierungsnachmittag für neue Dozierenden an:

Orientierungsnachmittag für neue Dozierende

Der nächste Orientierungsnachmittag für neue Dozierende "Lehren an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich" findet am Donnerstag, 14. Juni 2018 statt.

Der Orientierungsnachmittag richtet sich an Dozierende aus den vorklinischen und klinisch-theoretischen Instituten, den universitären Kliniken sowie den am Unterricht beteiligten assoziierten Spitälern und Praxen.

Folgende Fragen werden u.a. im Rahmen dieses Orientierungsnachmittages beantwortet:

  • Wie sind die medizinischen Studiengänge aufgebaut?
  • Welche sind die inhaltlichen Schwerpunkte und didaktischen Leitideen in der medizinischen Lehre?
  • Wie plane ich herausfordernden Unterricht?
  • Wie kann das Lehrangebot die studentischen Lernprozesse erfolgreich unterstützen?
  • Wie kann ich mich didaktisch an der Universität Zürich weiterbilden?

Basiskurs Didaktik an der Medizinischen Fakultät

Der Basiskurs Didaktik ist als Einstieg in hochschuldidaktische Aus- und Weiterbildung konzipiert.

Die nächsten Kurse finden statt an folgenden Daten:

  • Do/Fr, 22./23. März 2018
  • Mi/Do, 23./24. Mai 2018

Bei Interesse können Sie sich bei Frau Vidra Stokanic (vidra.stokanic(at)wb.uzh.ch) anmelden.

Information zum Basiskurs Didaktik der Medizinischen Fakultät der UZH (PDF, 110 KB)

Wenn Sie möglichst schnell einen Kurs besuchen möchten, stehen Ihnen folgende Angebote der Didactica (UZH/ETH) als Alternativmöglichkeiten zu Verfügung:

Alternativen zum Basiskurs Didaktik (PDF, 242 KB)

Sie können auch bereits besuchte Didaktikkurse von anderen Hochschulen zur Anrechnung vorlegen. Bei Fragen zur Anrechnung steht Ihnen Frau Zalesko (olga.zalesko(at)dekmed.uzh.ch) zur Verfügung.

Gutachten der Fachvertretung

Im Gutachten der Fachvertretung müssen folgende Punkte beachtet werden:

  • Im Gutachten sollte etwas über die Persönlichkeit, die wissenschaftliche Qualifikation, die didaktische Eignung, den Einsatz in der Lehre und das Entwicklungspotential der Kandidatin oder des Kandidaten erwähnt werden.
  • Das Gutachten kann in identischer Form bei der Beförderungskommission  eingereicht werden.

Besprechung an Fachbereichssitzung

Als erster Schritt muss Ihr Antrag auf Habilitation oder Umhabilitation zu Handen der Fachbereichssitzung eingereicht werden. Die Sitzungsdaten der Fachbereiche finden Sie unter med.uzh.ch/sitzungstermine.

Der Fachvertreter oder die Fachvertreterin füllt folgendes Formular aus und reicht dies zu Handen einer Fachbereichssitzung ein. Nach der Fachbereichssitzung erhalten Sie das Formular zurück. Ab diesem Moment können Sie Ihre Unterlagen für die Beförderungskommission einreichen.

Habilitation, Besprechung an Fachbereichssitzung (DOCX, 59 KB)

Umhabilitation, Besprechung an Fachbereichssitzung (DOCX, 59 KB)

Mindestens 10 Tage vor der nächsten Sitzung müssen folgende Unterlagen von Ihnen oder der Fachvertreterin oder des Fachvertreters der Fachbereichsleitung (üblicherweise deren Sekretariat) elektronisch in einem PDF zusammengefasst zugestellt werden:

(Beschriftung der Datei: Mappe_Antrag_Habilitation_Name_Vorname_Datum der Sitzung)

  • Formular "Besprechung an Fachbereichssitzung"
  • Gutachten der Fachvertreterin oder des Fachvertreters
  • Ausführlicher Lebenslauf, inklusive Ihrer Dissertationsurkunde(n) oder Promotionsurkunde(n), PhD-Abschlüsse etc.
  • Publikationsliste
  • Nachweis einer mind. 2-tägigen Weiterbildung in der Hochschuldidaktik (= Didaktikkurse)
  • Nachweis der geleisteten Lehrveranstaltungen
  • 1 x Zusammenfassung der Habilitationsschrift
  • 1 x Habilitationsschrift

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihrem zuständigen Fachbereich eine ausführliche Version Ihres  Lebenslaufs zustellen. Ihre Publikationsliste müssen Sie gemäss den Richtlinien für die Erstellung von Publikationslisten (PDF, 28 KB) erstellen, so verlangt es auch die Beförderungskommission.

Habilitation, einzureichende Unterlagen für die Beförderungskommission

Sie können Ihre Unterlagen erst dann bei der Beförderungskommission einreichen, wenn die Besprechung in einer Fachbereichssitzung statt gefunden hat und der Nachweis oder die Anmeldung zu einem Didaktikkurs vorliegt.

Die Eingabedeadlines und Sitzungstermine der Beförderungskommission finden Sie unter med.uzh.ch/sitzungstermine.

Die Unterlagen müssen in Klarsichtmäppchen wie folgt zusammengestellt werden:

 

  • 1x „Checkliste Habilitation, einzureichende Unterlagen“

Checkliste Habilitation, einzureichende Unterlagen (PDF, 145 KB)
 

  • 1x Formular Besprechung an Fachbereichssitzung

Habilitation, Besprechung an Fachbereichssitzung (DOCX, 59 KB)
 

  • 1x Kopie der Kurs- oder Weiterbildungsbestätigung im Bereich der Hochschuldidaktik (Didaktikkurs)
  • 1x Fachvertretergutachten
    - Das Gutachten der Fachvertreterin oder des Fachvertreters
     
  • 4x ausführlicher Lebenslauf
    - Inkl. Dissertationsurkunde(n), Promotionsurkunde(n), mit Angabe Ihrer Nationalität und / oder Ihres Bürgerortes, Privat- und Geschäftsadresse mit E-Mail-Adresse und Telefon, Promotionsjahr und Universität, aktuelle Funktion.
     
  • 4x Nachweis Lehre (Formular „Nachweis Lehre“) (DOCX, 57 KB)
    Sie müssen nachweisen, dass Sie in den letzten drei Jahren Lehrveranstaltungen oder chiropraktische Medizin von mindestens 14 Stunden im Rahmen der Aus-, Weiter- und Fortbildung in der Human- oder Zahnmedizin erbracht haben. Bitte tragen Sie Ihre Lehrveranstaltungen separat auf dem Formular „Nachweis der geleisteten Lehrveranstaltungen“ auf.
     
  • 4x Publikationsliste gemäss Richtlinien Erstellung Publikationsliste (PDF, 122 KB)
    - Mit Angabe des Impact Factors pro Publikation für die Originalarbeiten. Als Massgabe dient das Web of Science.
    Wird eine kumulative Habilitationsschrift eingereicht, sind in der Publikationsliste diejenigen Arbeiten zu markieren, welche in der Habilitationsschrift behandelt werden (am besten mit einer Fussnote). Die besten drei Originalpublikationen der kumulativen Habilitationsschrift sind zusätzlich zu markieren (am besten mit einer zweiten Fussnote).
    - Jene 3 Publikationen, die als „Publikationen mit hohem wissenschaftlichem Wert“ abgegeben werden, müssen in der Publikationsliste ebenfalls kennzeichnet werden und dürfen nicht identisch mit denen in der kumulativen Habilitationsschrift behandelten Arbeiten sein (am besten mit einer dritten Fussnote). Diese Information finden Sie auch in Habilitationsordnung der MeF, § 7 lit. c.
    - Möchten Sie bereits akzeptierte, aber noch nicht veröffentlichte Publikationen einreichen, dann müssen Sie ein Schreiben des Journals beiliegen, aus dem dies ersichtlich wird. Bitte kennzeichnen Sie die entsprechende Publikation.
     
  • 4x Abstract der Habilitationsschrift
    - Maximal 1 Seite und Deckblatt, geheftet
    - Auf dem Deckblatt angegeben sein muss: Abstract der Habilitationsschrift, Titel der Habilitationsschrift, Vermerk „Zur Erlangung der Venia Legendi der Universität Zürich“, Name und Datum.
     
  • 1x Vorschlag von 4 möglichen Gutachter/innen
    2 Professorinnen / Professoren von der UZH, 2 externe Professorinnen / Professoren
     
  • 4x Habilitationsschrift (kumulative Habilitationsschrift, Muster (PDF, 22 KB))
    - Bei einer kumulativen Habilitationsschrift müssen die darin behandelten Artikel mit eingebunden sein.
    - Ein Deckblatt oder eine Etikette auf dem Einband ist erforderlich. Darauf vermerkt sein muss: Habilitationsschrift, Titel der Habilitationsschrift, Vermerk „Zur Erlangung der Venia Legendi der Universität Zürich“, Name und Datum.
    - Zulässige Bindungen sind: Broschur mit angesetztem 1mm Pressspandeckel, steife Broschur, Pappband oder Gewebeband. Die Studentendruckerei UZH (www.campuswelt.ch) kann Ihnen hier beratend zur Seite stehen.
    - Gliederung: Einleitung oder Einführung, Zusammenfassung der Artikel und eventuell Liste der diskutierten Artikel, Diskussion, Ausblick / Würdigung des Gesamtwerks, Referenzen, Anhang (bei einer kumulativen Habilitationsschrift die behandelten Artikel hier einbinden).
     
  • 3x 3 Publikationen von hohem wissenschaftlichem Wert
    - Nicht identisch mit jenen in der kumulativen Habilitationsschrift
    - Kopien reichen aus
     
  • 1x 3 Themenvorschläge für die Probevorlesung
    - Davon einer aus dem engeren Gebiet, 2 aus dem weiteren Gebiet. Achten Sie darauf, dass die Themen sich klar von einander unterscheiden.

Umhabilitation, einzureichende Unterlagen für die Beförderungskommission

Die Anmeldung bei der Beförderungskommission kann erst erfolgen, wenn die Besprechung an einer Fachbereichsitzung stattgefunden hat.

Die Eingabedeadlines und Sitzungstermine der Beförderungskommission finden Sie unter med.uzh.ch/sitzungstermine.

Die Unterlagen müssen in Klarsichtmäppchen wie folgt zusammengestellt werden:

 

  • 1x „Checkliste Habilitation, einzureichende Unterlagen“

Checkliste Umhabilitation, einzureichende Unterlagen (PDF, 144 KB)
 

  • 1x Formular Besprechung an Fachbereichssitzung

Umhabilitation, Besprechung an Fachbereichssitzung (DOCX, 59 KB)
 

  • 4x ausführlicher Lebenslauf
    Inkl. Dissertationsurkunde(n), Promotionsurkunde(n), Urkunde Venia Legendi, mit Angabe des Bürgerortes (Schweizerin/Schweizer), ansonsten Geburtsort, Privat- und Geschäftsadresse mit E-Mail-Adresse und Telefon, Promotionsjahr und Universität, aktuelle Funktion.

  • 1x Beurteilung der Persönlichkeit durch Fachvertreter/in
    Der verantwortliche Fachvertreter oder die verantwortliche Fachvertreterin gibt der Beförderungskommission eine kurze schriftliche Beurteilung der Persönlichkeit der Habilitandin oder des Habilitanden ab.
  •  4x Publikationsliste gemäss Richtlinien Erstellung Publikationsliste (PDF, 28 KB)
    - Mit Angabe des Impact Factors pro Publikation für die Originalarbeiten. (Als Massgabe dient das Web of Science)
    - Wird eine kumulative Habilitationsschrift eingereicht, sind in der Publikationsliste diejenigen Arbeiten zu markieren, welche in der Habilitationsschrift behandelt werden (am besten mit einer Fussnote). Die besten drei Originalpublikationen der kumulativen Habilitationsschrift sind zusätzlich zu markieren (am besten mit einer zweiten Fussnote). Diese Information finden Sie auch in der Habilitationsordnung der MeF, § 7 lit. e.
    - Werden noch nicht veröffentlichte Publikationen eingereicht, dann muss ein Schreiben des Journals beiliegen, aus dem ersichtlich ist, dass die Publikation akzeptiert wurde. Auch dies ist in der Publikationsliste zu vermerken.
     
  • 4x Zusammenfassung der Habilitationsschrift mit Deckblatt
    - Mit Deckblatt, maximal 3 Seiten und 1 Deckblatt
    - Auf dem Deckblatt angegeben sein muss: Zusammenfassung der Habilitationsschrift, Titel der Habilitationsschrift, Vermerk „Zur Erlangung der Venia Legendi der Universität (Name)“, Name und Datum, „Umhabilitation an der Universität Zürich“, Datum.
    - Das Deckblatt kann identisch sein mit jenem der Habilitationsschrift, bzw. deren Umschlagetikette, mit Ausnahme des Vermerks „Zusammenfassung“.
    - Eventuell Referenzliste der besprochenen Artikel
     
  • 4x dreiseitige Zusammenfassung der Forschungsarbeit und Lehraktivität seit der Habilitation
     
  • 2x jene Habilitationsschrift, welche zu einem früheren Zeitpunkt an einer anderen Universität eingereicht wurde
    - Ein Deckblatt oder eine Etikette auf dem Einband ist erforderlich. Darauf vermerkt sein muss: Habilitationsschrift, Titel der Habilitationsschrift, Vermerk „Zur Erlangung der Venia Legendi der Universität (Name)“, Name und Datum, „Umhabilitation an der Universität Zürich“, Datum.
    - Zulässige Bindungen sind: Broschur mit angesetztem 1mm Pressspandeckel, steife Broschur, Pappband oder Gewebeband. Die Studentendruckerei UZH kann Ihnen hier beratend zur Seite stehen.
     
  • 1x 3 Themenvorschläge für die Probevorlesung
    - Davon einer aus dem engeren Gebiet, 2 aus dem weiteren Gebiet. Achten Sie darauf, dass die Themen sich klar von einander unterscheiden.
     
  • 1x Kopie der Kursbestätigung oder Weiterbildungsbestätigung im Bereich der Hochschuldidaktik (Didaktikkurs)

Probevorlesung

Ihre Probevorlesung findet im Rahmen einer Fakultätssitzung statt. DieTermine finden Sie unter med.uzh.ch/sitzungstermine.

Für Ihre Probevorlesung werden insgesamt 15 Minuten anberaumt. 10 Minuten für Ihren Vortrag, 5 Minuten für die Fragerunde. Der Vortrag soll frei gehalten werden, mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation. Bei der Präsentation ist zu beachten, dass Sie nicht mehr als 8 Folien zeigen. Nicht eingerechnet werden Begrüssungs- und Bedankungsfolie.

Den Titel Privatdozent/in dürfen Sie erst führen, wenn Sie vom Rektorat die Urkunde zur Venia Legendi erhalten haben, was erfahrungsgemäss rund drei Monate nach der Probevorlesung ist.

Abgabe der Pflichtexemplare

Nach Erhalt der Venia Legendi müssen die 4 Pflichtexemplare der Habilitationsschrift an die Zentralbibliothek und 1 Exemplar an Ihre Klinik oder Ihr Institut abgegeben werden. Diese Exemplare müssen identisch sein mit jener Habilitationsschrift, die genehmigt wurde.

Adresse für die Zustellung der Exemplare an die Zentralbibliothek:

Zentralbibliothek Zürich
Abteilung Turicensia
Dissertationen und Habilitationen
Zähringerplatz 6
8001 Zürich

Telefon: +41 44 268 32 42

Lehrtätigkeit nach Erteilung der Venia Legendi

Der Titel einer Privatdozentin oder eines Provatdozenten wird seit dem 1. August 2017 auf Dauer verliehen und ist somit nicht mehr an die Lehre geknüpft. Siehe dazu auch die Universitätsordnung der Universität Zürich, §11.

Universitätsordnung der Universität Zürich (PDF, 211 KB)

Wir empfehlen, diejenigen Lehrveranstaltungen an denen Sie massgeblich beteiligt sind, laufend auf dem dafür vorgesehenen Formular „Nachweis der geleisteten Lehrveranstaltungen“ einzutragen. Vor allem wenn Sie vorhaben, eine Titularprofessur an der Medizinischen Fakultät der UZH zu beantragen ist weiterhin Lehre und Forschung unabdingbar.

Das dafür notwendige Dokument „Nachweis der geleisteten Lehrveranstaltungen“ finden Sie unter med.uzh.ch/titularprofessur.

Antrittsvorlesung

Nach Erteilung der Venia Legendi sind Sie verpflichtet, eine öffentliche Antrittsvorlesung zu halten.

Diese werden vom Rektoratsdienst organisiert (www.del.uzh.ch). Sie müssen diesbezüglich nichts unternehmen, der Rektoratsdienst wird sich mit Ihnen rechtzeitig in Verbindung setzen.

Adressänderungen

Bei Adressänderungen während dem Verfahren melden Sie dies bitte Herrn Raffael Wehrli (raffael.wehrli(at)dekmed.uzh.ch).

Bei Adressänderungen nach Abschluss des Verfahrens melden Sie dies direkt dem Personaldienst der UZH unter www.uzh.ch/personal.

Kontakt

Das Büro der Beförderungskommission erreichen Sie unter raffael.wehrli(at)dekmed.uzh.ch.

Zusammenstellung der Beförderungskommission

Vorsitz: Prof. Beatrice Beck Schimmer

Alle Mitglieder nach Fachbereich:
Fachbereich 1, Frau und Kind

Prof. Dirk Bassler

Fachbereich 2, Grundlagenfächer
Prof. Carsten Wagner

Fachbereich 3, Internistische Fächer
Prof. Onur Boyman

Fachbereich 4, Klinische Neurowissenschaften und Psychiatrie
Prof. Armin Curt

Fachbereich 5, Operative Fächer
Prof. Beatrice Beck Schimmer und Prof. Pierre-Alain Clavien

Fachbereich 6, Querschnittsfächer
Prof. Holger Moch

Fachbereich 7, Zahnmedizin
Prof. Martin Rücker

PD/TP Ständevertreterin
Prof. Zsuzsanna Varga