Doktoratsprogramm Clinical Science

Das Doktoratsprogramm Clinical Science

Das Doktoratsprogramm Clinical Science eröffnet eine universitäre postgraduale Qualifikationsmöglichkeit im Bereich der klinischen Forschung. Der Fokus liegt auf der Forschung mit gesunden oder kranken Menschen im klinischen Setting. Damit ist das Doktoratsprogramm Clinical Science zukunftsweisend, denn künftig wird klinische Forschung an den Universitären Spitälern noch mehr gefördert werden.

Das PhD Programm Clinical Science ermöglicht den Kandidatinnen und Kandidaten eine vertiefte klinische Forschung im medizinischen Bereich durchzuführen. Es ist offen für hoch motivierte Bewerberinnen und Bewerber, die sich als akademisch herausragend erwiesen haben und ein starkes Interesse an klinischer Forschung zeigen.

Dieses Programm wird vom Dekanat der Medizinischen Fakultät koordiniert.

Programm

Beschreibung

Das Doktoratsprogramm besteht aus der originären Forschungsarbeit und einem curricularen Anteil mit Pflicht- und Wahlmodulen von mindestens 16 ECTS Punkten. Es ist eine Dauer von mindestens drei Jahren bei Vollzeitbeschäftigung vorgesehen. Ausnahmen können von der Doktoratsprogramm-Kommission in begründeten Fällen bewilligt werden.

Voraussetzungen

Bewerberinnen und Bewerber, die über einen universitären Masterabschluss in Medizin, Biomedizin, Biologie oder Psychologie verfügen, erfüllen die Voraussetzung ins Programm aufgenommen zu werden. Die weiteren akademischen Qualifikationen, welche ebenfalls zur Teilnahmeberechtigung führen, sind in der Doktoratsordnung aufgeführt. Alle Kandidatinnen und Kandidaten müssen über gute Englischkenntnisse verfügen.

Weiterführende Information und Kontakt

Sollten Sie weitere Fragen haben, so kontaktieren Sie uns bitte unter clinical-science(at)dekmed.uzh.ch

Leitung des Doktoratsprogramms

Die Gesamtverantwortung für das Doktoratsprogramm Clinical Science obliegt der von der Medizinischen Fakultät eingesetzten Doktoratsprogramm-Kommission. Sie führt die Geschäfte des Doktoratsprogramms, entscheidet über die Entwicklung des Lehrangebots, koordiniert die curricularen Anforderungen, ist involviert in die Auswahl und Zulassung der Bewerberinnen und Bewerber und unterstützt die effiziente Kooperation mit der Medizinischen Fakultät. Die Doktoratsprogramm-Kommission setzt sich aus den folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Direktorin oder Direktor
  • Stellvertretende Direktorin oder Direktor
  • Prodekanin oder Prodekan Forschung und Planung
  • Programmkoordinatorin oder Programmkoordinator
  • Vertreterin oder Vertreter der PhD-Studierendenschaft

Die aktuellen leitenden Mitglieder der Doktoratsprogramm-Kommission sind:

Prof. Dr. med. Malcolm Kohler, Direktor (Website)

Prof. Dr. med. Milo Puhan, PhD, stellvertretender Direktor (Website)

Prof. Dr. phil. nat. Jean-Marc Fritschy, Prodekan Forschung und Planung (Website)

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung setzt sich aus Fakultätsmitgliedern zusammen, welche am Programm mitwirken. Zusätzlich können alle Betreuenden, welche nicht Fakultätsmitglieder an der Medizinischen Fakultät sind, aber PhD-Studierende betreuen können (i.d.R. mit eigenem Forschungsprogramm), zu Mitgliedern der Versammlung gewählt werden. Die Aufgaben der Mitgliederversammlung umfassen die strategische Ausrichtung und Gestaltung des Doktoratsprogramms, die Wahl der Direktorin oder des Direktors sowie deren Stellvertretung und die aktive Beteiligung am Doktoratsprogramm.

Doktoratsordnung

Die Doktoratsordnung regelt das Doktoratsprogramm Clinical Science, das an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich angeboten wird. Sie konkretisiert die Promotionsverordnung zum Dr. sc. med. der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich.

Doktoratsordnung (PDF, 183 KB)

Bewerbung

Voraussetzungen

Bewerberinnen und Bewerber, die über einen universitären Masterabschluss in Medizin, Biologie oder Psychologie verfügen, erfüllen die Voraussetzung ins Programm aufgenommen zu werden. Die weiteren akademischen Qualifikationen, welche ebenfalls zur Teilnahmeberechtigung führen, sind in der Doktoratsordnung aufgeführt. Alle Kandidatinnen und Kandidaten müssen über gute Deutsch- und Englischkenntnisse verfügen.

Bewerbungsfrist

1. Dezember 2017

Gebühren

Die Einschreibegebühren werden von der Kanzlei der Universität Zürich festgesetzt und gelten entsprechend für Doktorierende. Die Doktorierenden müssen während der gesamten Studienzeit bis zum ordentlichen Abschluss eingeschrieben sein.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungen können ausschliesslich über das online tool Glowbase eingereicht werden. Es werden keine Bewerbungen via E-Mail oder mit der Briefpost akzeptiert.

Anerkennung Gesundheitsberufe Mebeko

Alle Bewerberinnen und Bewerber mit einem Masterabschluss in Medizin, der nicht in der Schweiz erworben wurde, müssen sich die Anerkennung durch das Bundesamtes für Gesundheit (BAG) bestätigen lassen. Kandidatinnen und Kandidaten mit einem Abschluss in Medizin aus der Schweiz laden in der Rubrik ‚Licence to practice Medicine‘ ihr reguläres Diplom auf die Bewerbungsplattform.

Zulassung

Die Bewerbungen werden von der Zulassungskommission nach Ablauf der Bewerbungsfrist begutachtet. Im persönlichen Glowbase account kann der Status der Bewerbung abgefragt werden. Die Interviews werden auf Englisch und teilweise auch auf Deutsch geführt. Im Interview werden Fragen nach dem Werdegang, der Motivation und den Berufszielen in Zusammenhang mit dem PhD Programm gestellt.

Team

Prof. Dr. med. Malcolm Kohler (Website)

Prof. Dr. med. Milo Puhan, PhD (Website)

Prof. Dr. phil. nat. Jean-Marc Fritschy (Website)

lic. phil. Lisa Marxt (Kontakt)

Curricularer Anteil

Medical Research: An Introduction (Johann Steurer)

The overall goal of the course “Introduction to Concepts and principles of medicine” is to introduce students to the central concepts of medicine – medicine in the meanings of medical care and medical research. The foundation of every science is the definition of concepts and the most relevant concepts will be presented and discussed in this course, e.g., medicine, illness, diagnosis, and prognosis. A further focus is a discussion about the specific aims of patient-level clinical research versus the aims of laboratory based clinical research and epidemiology. In a third part the application of the presented concepts will be exemplified in the planning of a diagnostic study.

Location: Careum 2, Gloriastrasse 18, 2nd Floor, Room 266

Introduction to Epidemiology (Milo Puhan)

The overall goal of the course Introduction to Epidemiology is to introduce students to the major questions of clinical and epidemiologic research and to methods to address these questions. The course follows an overall framework (Figure) that describes the course of scientific discovery from the detection and burden of disease and its causes, to diagnosis and prognosis of disease up to the development and evaluation of preventive and treatment interventions and their consequences for population health. We will discuss study designs in the context of existing knowledge and the type of evidence needed to advance knowledge for specific questions. Thereby, students learn to combine subject knowledge and methods expertise to design, conduct and interpret substantive medical research. The course will provide a basis for further studies and research in the fields of Medicine and Public Health (on Master or PhD level), both of which are very dynamic and diverse fields.

Location: Epidemiology, Biostatistics and Prevention Institute, Hirschengraben 84, Room F05

Discovery and evaluation coil

Advanced Medical Research Methods (Heike Bischoff-Ferrari and core lecturers)

This course has been designed for Clinical Science PhD students to learn and experience the scientific and practical aspects of applied clinical research methods.

The first part of the course will focus on key features of observational study designs and their analytical advantages and challenges. We will highlight the understanding and techniques for the control of bias and confounding and practice the analysis of observational studies using real study data (Zurich-POPS Study). This part will enable students to understand the role of observational studies in clinical research, and provide them with the tools to analyze real data and write a scientific manuscript based on real observational data.

  • As main practical course and homework of part 1, students (as a group) will write and publish a scientific paper based on the results of their own analysis of observational clinical data (Zurich-POPS Study). They will also present their paper at the annual academic curriculum graduation event at the Centre on Aging and Mobility together with other doctoral and master students and in front of an international faculty (9.11.2017).

The second and third part of the course will focus on the scientific and practical aspects of clinical trials. After an ethics and scientific part on formal topics such as designs of clinical trials, power calculation, randomization, blinding, monitoring, data analyses, reporting of results, strengths, and limitations, students will learn about practical challenges in the implementation of small and large clinical trials (i.e. DO-HEALTH).

  • As main practical course and homework of part 2, students (individually) will design a clinical trial in their own field of interest, and write a synopsis and short 5-page protocol for this trial.
Blocktimes
Zoom (JPG, 110 KB)

Location: Zentrum Alter und Mobilität, Universität Zürich, Stadtspital Waid Zürich, Universitäre Klinik für Akutgeriatrie, Tiéchestrasse 99, 8037 Zürich

Link zum Anfahrtsplan(googlemaps)

Meeting point: 18.9.2017 at 09:00 h at the entrance of Stadtspital Waid

Clinical Biostatistics (Leonhard Held)

The aim of the course "Clinical Biostatistics" is to give students an introduction to statistical methods in clinical research.

The following topics will be addressed: randomized controlled trials, bias, hypothesis tests and sample size calculation, randomization and blinding, confidence intervals and p-values, analysis of continuous and binary outcomes, multiplicity, subgroup analysis, protocol and protocol deviations, some special designs (crossover, equivalence, and clusters), analysis of diagnostic studies, analysis of agreement.

Location: Epidemiology, Biostatistics and Prevention Institute, Hirschengraben 84, Room F05

Case Studies in Clinical Biostatistics (Ulrike Held)

The aim of the course is to give students practice in different stages of dealing with a clinical research project: study design, primary outcome definition and sample size calculation, plausibility checks, data analysis and modelling, computation, interpretation, and communication of results. In five research projects, students will face real-world problems typically associated with study design, data analysis and reporting.

Project 1: Descriptive statistics and graphical display of data with different levels of measurement, including continuous, ordinal, and dichotomous variables.
Project 2: Comparison of the means of two populations, hypothesis testing with parametric and non-parametric tests, confidence intervals.
Project 3: Research protocol for a clinical study, primary outcome, secondary outcomes, sample size determination.
Project 4: Multiple regression analysis, including missing data, plausibility checks, for continuous outcomes.
Project 5: Categorical data and multiple logistic regression.

The statistical software R will be used. Students are encouraged to work in groups. At the end of each project, students will be asked to hand in individual reports and present their results in a 15 min talk. The talks and reports will be assessed. In order to enroll in this course it is mandatory to have passed CS16_003 Clinical Biostatistics (Vorlesung und Übung).

Location: Careum 2, Gloriastrasse 18, 2nd Floor, Room 284

PhD Seminar (Malcolm Kohler)

The objective of this course is to have a more detailed look into diverse research topics, methods and problems. Sessions are either based on a talk by an experienced researcher followed by a student lead discussion or on a general research topic which is being prepared by a group of PhD students for discussion with peers. Examples for discussed topics include personalized medicine, biomarkers, evidence based medicine, graphs in publications a.o. This PhD Seminar will take place every four weeks during the semester.

Location October 17, 2017: Epidemiology, Biostatistics and Prevention Institute, Hirschengraben 84, Room Epstein Archive, HSR26

Location November 28, 2017: Careum 2, Gloriastrasse 18, 2nd Floor, Room 290

Kontakt

lic. phil. Lisa Marxt
Universität Zürich
Medizinische Fakultät, Dekanat
PhD Programm Clinical Science
Pestalozzistrasse 3/5
8091 Zürich

Telefon: +41 44 634 41 80
E-Mail: clinical-science(at)dekmed.uzh.ch