Ausschreibung des Annika Liese-Preises 2021

Die in Treuhandschaft der Förderstiftung MHH plus befindliche Annika Liese-Stiftung schreibt alle zwei Jahre den Annika Liese-Preis aus, mit dem herausragende neurowissenschaftliche Forschungsarbeiten auf den Gebieten Depression, Angststörung und/oder Suizidalität gewürdigt werden sollen. Einreichfrist: 15. Juli 2021

Die Ausschreibung gilt für den deutschsprachigen Raum, die Niederlande sowie Israel. Die Annika Liese-Stiftung verleiht in einem zweijährigen Turnus den mit 10.000 € dotierten Annika Liese-Preis.

Gewürdigt werden mit dem Preis herausragende neurowissenschaftliche Forschungsarbeiten auf den Gebieten Depression, Angststörung und/oder Suizidalität. Zugleich soll damit ein Beitrag zum besseren Verständnis der naturwissenschaftlichen Zusammenhänge geleistet werden, auf denen die genannten psychischen Erkrankungen beruhen. Nähere Informationen finden Sie hier: Flyer (PDF, 89 KB)