Ausschreibung: Ingrid zu Solms-Wissenschaftspreis für Medizin 2023

Die Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftlerinnen, die richtungsweisende, wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Grundlagenforschung in der Medizin, für die Medizin oder für die Psychotherapie betreiben und diese zur Habilitation genutzt wurde oder dazu gleichrangig ist.

Der Preis ist verbunden mit einer Dotation von 10.000 Euro.

Anträge sind bis zum 1. März eines jeden ungeraden Jahres bei der Ingrid zu Solms-Stiftung auf elektronischem Wege, wie in den Bewerbungsanforderungen (PDF, 826 KB) angegeben, einzureichen.

Antragsberechtigt sind Frauen, die diese Forschung ausgehend von einer Forschungseinrichtung im deutschsprachigen, europäischen Raum durchgeführt haben, wobei die Nationalität keine Rolle spielt. Die Einreichende sollte das 40. Lebensjahr am letzten Tag der Antragsfrist noch nicht vollendet haben, wobei sich bei Mutterschaft die Frist einmalig um zwei Jahre verlängert.

Alle relevanten Informationen finden Sie auf Ingrid zu Solms-Preis für Medizin

Betreuende und wissenschaftlich kooperierende Personen werden gebeten, potentielle Bewerberinnen auf die Bewerbungsmöglichkeit hinzuweisen.