Finanzförderung der Gleichstellungskommission: Nachwuchswissenschaftler*innen in der Coronakrise

Die Coronakrise trifft den wissenschaftlichen Nachwuchs im besonderen Masse. Die neue Arbeitssituation (Homeoffice, Kinderbetreuung) stellt den wissenschaftlichen Nachwuchs vor grosse Herausforderungen.

Die während der Corona-Pandemie getroffenen Massnahmen wirken sich insbesondere zu Ungunsten von Personen mit Betreuungspflichten, vor allem Alleinerziehende, sowie Personen mit knappen Ressourcen aus. Aktuell werden die negativen Folgen vor allem für Frauen diskutiert.

Aus diesem Grund stellt die Gleichstellungskommission der Universität Zürich finanzielle Mittel zur Unterstützung von Nachwuchswissenschaftler*innen (Doktorierende, Assistierende, Oberassistierende, Postdoktorierende) der UZH zur Verfügung. Weitere Informationen zur Mittelvergabe und den Auswahlkriterien finden Sie auf unserer Webseite:
www.gleichstellung.uzh.ch/de/kommission/dienstleistungen.html (deutsch)
www.gleichstellung.uzh.ch/en/kommission/services.html (englisch)

Der Eingabeschluss ist der 30. Oktober 2020