Lehre

Die Ausbildung des medizinischen Nachwuchses in der geschlechtsspezifischen Medizin hat einen besonderen Stellenwert. Die Medizinische Fakultät engagiert sich mit verschiedenen Projekten für die ganzheitliche Etabilierung der Gendermedizin in der Lehre.

Implementierung im regulären Curriculum UZH

Das Gendermedizin-Curriculum-Projekt UZH unterstützt die medizinischen Fachbereiche in der Lehre und erarbeitet gemeinsam mit den Fachspezialist*innen Unterrichtsinhalte in der Gendermedizin für alle Stufen des regulären Studiums. Das Projekt wird von Prof. Vera Regitz-Zagrosek, der Pionierin in der Gendermedizin und Anna-Fischer-Dückelmann Gastprofessorin, unterstützt.

 

Das nationale Curriculum-Projekt 2021-2024

Im Januar 2021 hat Swissuniversities, die Dachorganisation der Schweizer Hochschulen, den Universitäten Lausanne, Zürich, Genf, Fribourg, Bern und Basel, sowie der Tessiner Krankenpflegeschule Manno, Gelder zugesprochen, um die geschlechtsspezifische Medizin in die medizinische Ausbildung zu integrieren. 

Ziel ist es, die Integration von geschlechtsspezifischen Aspekten in die medizinischen Lehrpläne voranzutreiben und dadurch, Ungleichheiten im Gesundheitswesen zu verringern. Damit wird der neue schweizerische Lernzielkatalog für Humanmedizin (PROFILES) Schweiz-weit in der Praxis umgesetzt.

CAS in Sex- and Gender-Specific Medicine

Der CAS-Weiterbildungsstudiengang in Sex- and Gender-Specific Medicine richtet sich an ausgebildete Mediziner*innen und weitere Personen aus Medizin-verwandten Bereichen, welche in der geschlechtsspezifischen Medizin zusätzliche Qualifikationen erwerben möchten.

Er stellt ein Schweiz-weites Projekt dar, das von den Universitäten Zürich und Bern getragen wird:

  • Inhalt: Modulübersicht (PDF, 269 KB)
  • Credits: Acht zweitägige Module und Abschlussarbeit. Insgesamt 12 ECTS für das ganze CAS und bis zu 14 CME-Punkte pro Einzelmodul bei Fachgesellschaften
  • Kosten: 9'400 CHF für das ganze CAS und 960 CHF pro Einzelmdoul
  • Unterrichtssprache: Englisch
  • Programmstart: März 2021
  • Anmeldeschluss: Einzelmodule sind buchbar bis einen Monat vor der Veranstaltung
  • Weitere Informationen und Anmeldung unter www.gender-medicine.ch