Kurt und Senta Herrmann Stiftung

Die Kurt und Senta Herrmann Stiftung fördert Projekte aus der Krebs- und Rheumaforschung.

Die Medizinische Fakultät UZH ist für die wissenschaftliche Begutachtung der Gesuche zuständig und gibt der Stiftung eine Empfehlung zu den Gesuchen ab. Die Stiftung bestimmt schlussendlich selber, welche Gesuche sie unterstützen möchte.

Deadline für Eingaben ist jeweils der 20. Mai und der 31. Dezember jeden Jahres.

Alle weiteren Informationen finden Sie in den Richtlinien der Stiftung.

Richtlinien der Kurt und Senta Herrmann Stiftung (PDF, 87 KB)