Filling the Gap

Ziel und Aufbau

Filling the Gap hat zum Ziel, in erster Linie (angehende) Ärztinnen - und auch Ärzte - innerhalb der universitären Spitäler, der Partnerspitäler, des Zentrums für Zahnmedizin und anderer universitärer Institute der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich über einen Zeitraum von zwei Jahren zu fördern. Das Laufbahnförderprogramm ermöglicht talentierten Klinikerinnen und Klinikern ihre Forschung voranzutreiben, die für die universitäre Laufbahn von Ärztinnen und Ärzten sowie Zahnärztinnen und Zahnärzten unabdingbar ist.

Filling the Gap basiert auf dem Aktionsplan Chancengleichheit 2013-2016 der Universität Zürich. Die Medizinische Fakultät fordert qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Das Programm baut auf drei Säulen auf:

  • Planen: Gezielte Laufbahnplanung zusammen mit der Klinikdirektion
  • Fördern: Benennen einer Mentorin / eines Mentors zur Begleitung Ihrer Laufbahn
  • Unterstützen: Bezahlte freie Forschungszeit von 20% bis 50% pro Jahr

Im Programm wird auch die Vereinbarkeit von klinischer Tätigkeit und Forschung mit dem Privatleben thematisiert.

Voraussetzungen

  • Sie sind im letzten Studienjahr oder bereits Ärztin / Arzt
  • Sie haben eine klinische Anstellung mit einer klinischen Tätigkeit von mindestens 70% Ihres Gesamtpensums an einem universitären Spital, einem Partnerspital, dem Zentrum für Zahnmedizin oder anderen Instituten der Medizinischen Fakultät, bzw. haben eine klinische Anstellung in Aussicht.
  • Sie haben sich entschieden, einen akademischen Weg zu begehen bzw. diesen weiter zu verfolgen
  • Sie möchten als Klinikerin / Kliniker Ihre wissenschaftliche Laufbahn gezielt voranbringen

Siegenthaler-Förderung

Neu werden zusätzlich exzellente Forschungsvorhaben im Gebiet der Inneren Medizin durch die Walter und Gertrud Siegenthaler Stiftung finanziert.

Eingabetermin: 12. Juni 2017

Start des Programms: 01. Januar 2018 (späterer Beginn bis max. 01. Juli 2018 möglich)

Laufzeit: Bis Ende Dezember 2019 (unabhängig vom Beginn), Verlängerung von 6 bis 12 Monaten möglich

Geförderte Personen

Förderperiode 2014 - 2015

Förderperiode 2014 - 2015 (PDF, 32 KB)

Verlängerungen 2016

Verlängerungen 2016 (PDF, 77 KB)

Förderperiode 2016 - 2017

Förderperiode 2016 - 2017 (PDF, 81 KB)