Europäisches Programm - Swiss-European Mobility Programme (SEMP)

For visiting students who are interested in studying medicine at the University of Zurich, a separate information page is available.

Das Swiss-European Mobility Programme (SEMP) ist das Ersatzprogramm für Erasmus+. Da die Beteiligung der Schweiz am Erasmus+ sistiert ist, hat der Bundesrat eine Übergangslösung für den studentischen Austausch erarbeitet. Dadurch wird die indirekte Beteiligung der Schweiz an Erasmus+ ermöglicht.

Erasmus+ ist das Aktionsprogramm der Europäischen Union für eine transnationale Zusammenarbeit im Bereich Hochschulbildung.

Bei diesem Programm schliessen Fakultäten beziehungsweise Universitäten Kooperationsabkommen für Studierenden- (und Dozierenden- ) Austausch ab. Beim Studierendenaustausch erklären sie sich bereit, eine festgelegte Anzahl von Studierenden der Partneruniversität bis zu einem Jahr als Gaststudierende aufzunehmen. Zusätzlich bemüht man sich um eine weitgehende gegenseitige Anerkennung der erbrachten Studienleistungen. Als Studierende profitieren Sie neben der erleichterten Organisation und Anerkennung der Kurse von einem kleinen Stipendium und von einer Befreiung von Studiengebühren an der Partneruniversität. Voraussetzung zur Teilnahme sind: Engagement, Selbständigkeit und Flexibilität, Sprachkenntnisse und der Bestehensnachweis der bisherigen Prüfungen.

Zur Zeit (Stand Oktober 2017) bestehen seitens der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Kooperationen mit 20 Partneruniversitäten im europäischen Ausland. Die Stipendien und Verträge werden von der Abteilung Internationale Beziehungen betreut.